Bauarbeiten am Kroe-Haus schreiten voran

Das Baugerüst ist gefallen. Maurer, Zimmermann, Tischler und Maler haben dem Kroe-Haus ein neues Aussehen verpasst.

Es ist  dennoch das gleiche geblieben. Im Augenblick sieht es noch sehr nackt aus, aber die alten zurückgeschnittenen Rosenstöcke treiben schon wieder gesund aus.

Die Maler vom Heimatverein haben dem Atelier mit seinem original rosa-weißen Anstrich rundum ein neues frisches Aussehen verschafft. Vielen Dank für dieses Engagement.

Nur das Teehäuschen sieht noch unfertig aus. Der Zimmermann hat den verfaulten Sockel erneuert.

Die schadhaften Fensterrahmen müssen vom Tischler noch ausgebessert werden. Dann kommt noch der Ansstrich in den alten Farben.

Da der goldene Oktober, der in diesem Jahr vier Tage gedauert hat!!! , jetzt erst einmal vorbei ist, können die Außenarbeiten aktuell nicht weiter ausgeführt werden.

Das Teehaus im Kroe-Garten

Das Atelierhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.